RFID

RFID


Beratung, Planung, Implementierung 
Closed-Loop, Lieferkettennachverfolgung, Materialfluss

RFID wirtschaftlich betreiben

RFID erfährt eine wachsende Zustimmung in der Industrie und im Handel, insbesondere wenn es um Closed-Loop-Anwendungen (z.B. bei der Gebinde-Nachverfolgung) oder das Taggen und Tracken von nicht-wasserhaltigen und nicht-metallischen Waren, z.B. Fashion-Artikeln, geht.

eyePC berät Sie ganzheitlich bei Ihren Planungen zur RFID-Einführung - sowohl aus technischer Machbarkeit als auch aus betriebswirtschaftlicher Prozess-Betrachtung.
 
Der maßgebliche Erfolg einer RFID-Einführung zur Lieferkettennachverfolgung liegt in der Einbeziehung aller Abteilungen die später mit RFID in Kontakt kommen, sei es mit der Produktion, der Lieferkette, Lager und Kommissionierung sowie dem Vertrieb. Ihre Vorteile sind eine lückenlose und beinahe fehlerfreie Nachverfolgung aller Ihrer Handelswaren und Assets in Echtzeit, von der Produktion bis zum POS.
 
Besonders im Handel sind die nahtlose Einbindungen der ggf. externen Produktion bzw. Zulieferer sowie die Abdeckung der Warensicherungsfunktionalität durch RFID entscheidend, wenn Ihr RFID-Projekt nicht nur prozesstechnisch erfolgreich, sondern auch kosteneffizient sein soll.
 
Wir kombinieren daher robuste und zuverlässige RFID-Hardware, Rigid-Tags bzw. Drucker für RFID-Tags, Software sowie ein Prozess-Consulting mit Focus auf Ihre Lieferkette. Dabei bieten wir Ihnen eine lückenlose Produktrange – vom Drucker über den Transponder bis hin zum mobilen und stationären Reader im HF- und UHF-Bereich.
Was ist RFID?

Radio Frequency Identification (RFID) ist eine Technologie zur eindeutigen und kontaktlosen Identifizierung von Objekten jeglicher Art. Sie ermöglicht eine schnelle und automatische Datenerfassung mittels elektromagnetischer Wellen.

Die RFID-Technik erschließt im Bereich Logistik, Intralogistik, Materialverwaltung, Industrieautomaten, Service und Identifikation neue praktische Anwendungsgebiete. Sie ersetzt dabei zunehmend altbekannte Eigenschaften des Barcodes oder der optischen Erkennung von Objekten.

RFID wird als Oberbegriff für die komplette technische Infrastruktur verwendet.
Sie umfasst:

  • den Transponder (auch RFID-Etikett, Chip oder Tag genannt)
  • die (Sende-)Empfangs-Einheit (auch Reader genannt)
  • die Integration mit Servern, Diensten und sonstigen Systemen wie z.B. Kassensystemen oder Warenwirtschaftssystemen.
Die Vorteile von RFID gegenüber klassicher Datenerfassung im Überblick
- Automatisierte Datenerfassung
- Mehr Informationen können in kürzerer Zeit erfasst werden
- Lesefehler werden minimiert
- Mehr Erfassungspunkte liefern Daten in Echtzeit
- Durchgängiger Datenfluss
- Transponder können nicht nur ausgelesen sondern auch beschrieben werden
- Deutlich mehr Informationen können transportiert werden
- Das zu erfassende Objekt (Tag, Etikett etc.) muss nicht im Sichtbereich sein
Mit der Industrie 4.0 bzw. dem Internet of Things (IoT) wird das automatisierte Erfassen von Daten und damit das lückenlose Tracking von Produkten, Waren, Material, Gebinden und Fahrzeugen zum wichtigen Teil einer zunehmend automatisierten Prozess-Steuerung. Um Produkte lückenlos und in “Echtzeit” verfolgen zu können, setzen Handel, Produktion und Logistik zunehmend auf die RFID-Technologie. 
Sprechen Sie uns gerne an, wir führen mit Ihnen erste Beratungsgespräche kostenlos und sondieren gemeinsam wie nachhaltig eine RFID-Einführung für Ihr Unternehmen und Ihr Geschäftsmodell möglich ist.

RFID-Hardware

Neben den RFID-Druckern liefern wir RFID-Tags als Papier-Verbrauchsmaterial oder Rigid-Tags für den dauerhaften und robusten Einsatz.
Gerne beraten wir Sie zu den passenden Lösungsansätzen für den wirtschaftlichen Einsatz von RFID in Ihrem Unternehmen.

Kontaktieren Sie uns

Share by: